STÄDTE DER KONZILE


( 9 Nächte / 10 Tage )

1.Tag: ANKUNFT ISTANBUL 
Empfang durch die Deko Tours‘ Reiseleitung, Transfer zum Hotel für drei Übernachtungen. Bei einem erfrischenden Willkommensgetränk im Hotel werden Sie in den Verlauf der nächsten Tage eingestimmt. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. 

2.Tag: ISTANBUL 
Besichtigung des Hippodroms, der ehemaligen Pferderennbahn, mit ägyptischen und gemauerten Obelisken, der Schlangensäule und dem von Kaiser Wilhelm II. gestifteten Deutschen Brunnen. Nirgendwo befinden sich so viele Kunstschätze aus verschiedenen Jahrtausenden auf so engem Raum wie hier. Unweit davon steht das Prachtwerk der osmanischen Sakralarchitektur, die Blaue Moschee, die einzige Moschee in Istanbul mit sechs Minaretten. Anschließend Besichtigung des Topkapi Palastes. Von hier aus regierten die Osmanen ihr gewaltiges Weltreich. Generationen osmanischer Sultane residierten hier mit ihrem Hofstaat und Haremsdamen. Unvorstellbare Schätze verbergen sich in den verschiedenen Bereichen dieser einzigartigen Palastanlage. Am Nachmittag Schifffahrt auf dem Bosporus, vorbei an traditionellen hölzernen Sommerhäusern und hochherrschaftlichen Villen und Palästen. Abendessen außerhalb des Hotels und Rückkehr zum Hotel.

3.Tag: ISTANBUL 
Besuch der Hagia Sophia, die byzantinische Basilika der „Heiligen Weisheit“, deren Bau unter Kaiser Konstantin begonnen und unter Kaiser Justinian I. als architektonische Meisterleistung beendet wurde. Anschliesend Besichtigung des Chora Klosters, einer byzantinischen Kirche unterhalb der Theodosianischen Mauer mit wunderbaren spätbyzantinischen Mosaiken und seinem gut erhaltenen Freskenzyklus aus dem Leben der Mutter Maria und Jesu. Besuch des ökumenischen Patriarchats in Fener und Weiterfahrt zum Gewürzbasar mit seinen farbenprächtigen Gassen und den 1000 Düften.

4.Tag: ISTANBUL – IZNIK – BURSA 
Fahrt von  Istanbul nach Iznik, dem alten Nizäa, von Antigonos, Feldherr von Alexander dem Großen, gegründet. 325 fand hier das 1. Ökumenische Konzil statt. Weiterfahrt nach Bursa, die ehemalige Hauptstadt des Osmanischen Reiches. Rundgang, u. a. zur Grünen Moschee, zum Mausoleum mit kostbaren Kacheln und Fayencen und zur Großen Moschee. Gang über den Seidenbazar. Übernachtung in Bursa.

5.Tag: BURSA – THYATIRA – SARDES – KUSADASI 
Heute stehen zwei Städte der Offenbarung im Programm. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Thyateira, (Offb. 2,18-29; Apg. 16,14) wo die Purpurhändlerin namens Lydia, die sich als erste in Europa von Paulus taufen ließ und die christliche Gemeinde Empfängerin des 4. Sendschreibens ist. Nach der Besichtigung der Reste der alten Basilika Weiterfahrt nach Sardes, (Offb. 3,1-6). die einst die Hauptstadt des bedeutendsten Königreich Lydiens war. Sie ist nicht nur eines der Sieben Gemeinden der Johannes Offenbarung sondern auch mit unzähligen Geschichten und Legenden verbunden. Hier sehen Sie das Gymnasium, die Synagoge, Agora sowie Geschäfte und Artemis Tempel mit seinen Kolossalen Säulen. Anschließend geht die Fahrt nach Kusadasi für zwei Übernachtungen.

6.Tag: KUSADASI – EPHESUS – KUSADASI
Ausführliche Besichtigung der ionischen Stadt Ephesus (Offb. 2,1-7), einer der prachtvollsten Ausgrabungsstätten und eines der bedeutendsten Freilichtmuseen der Welt. Sie war schon eine Weltstadt als Rom noch nicht einmal gegründet war. Vom Reichtum und Wohlstand zeugen die Prunkstraßen und die vielen Bauwerke, wie der Hadrians-Tempel, die prachtvolle Celsus-Bibliothek die Handels  Agora die Konzilskirche und das riesige Theater in dem sich die Silberschmiede gegen Paulus  versammelten (Apg. 19). Besichtigung der Stätte des einst als Weltwunder gefeierten Artemistempels der Johannesbasilika und Auffahrt zum "Haus Mariens". Rückfahrt zum Hotel Abendessen und Übernachtung.

7.Tag: KUSADASI – PERGAMON – AYVALIK 
Nach dem Frühstück Fahrt nach Izmir zur Polykarp-Kirche (Offb. 2,8-11) das das älteste Gotteshaus von Smyrna ist. Die 1620 erbaute Kirche ist eine bedeutende Wallfahrtstätte die von Pilgern aus aller Welt besucht wird. Weiterfahrt in Richtung Bergama zur kleinen Provinzhauptstadt die inmitten der Fruchtbaren Ebene des Bakir Cay liegt. Auf der 330 Meter hohen Akropolis sind die Ruinen des Römischen Pergamon (Offb. 2,12-17);  wo die Attaliden zuvor ein Weltreich regierten. Die Reste des großen Theaters, der Bibliothek und des Trajans Tempels zeugen auf eine Hochkultur der Hellenistischen Epoche. Auch das nahe liegende Asklepion unter dem der Arzt Galenos wirkte war neben Epidauros auf dem Peloponnes eines der berühmtesten Heilstätten der Antike. Abendessen und Übernachtung in Ayvalik.

8.Tag: AYVALIK – ALEXANDRIA TROAS – ASSOS – CANAKKALE 
Auch in  Assos (Apg 20,13-14) folgen wir den Spuren von Apostel Paulus. Sie war  bekanntes Zentrum für die Studien der Philosophie und der Naturwissenschaften im 4. Jahrhundert v. Chr.  Blick auf den   Athenatempel, dem einzig bekannten archaischen Tempel dorischer Ordnung in Kleinasien. Anschließend Besuch von Alexandria Troas, (Apg. 16,8-11; 20,5-6; 2. Kor 2,12; 2.Tim 4,13) wohin Apostel Paulus eine Missionsreise unternommen haben soll, welche den Auftakt zur Christianisierung Europas darstellte. Zu den Ruinen Alexandria Troas’s zählen Teile der Stadtmauer sowie die Überreste eines Theaters und der Thermen. Hotelbezug bei Canakkale für 1 Nacht. 250 km

9.Tag: CANAKKALE – TROJA – ISTANBUL
Fahrt nach Troja, das von zahllosen Mythen und Legenden umrankt wird. Hier erfahren Sie von der Ilias des Homer, vom Trojanischen Pferd und von Schliemanns Ausgrabungen. Sie überqueren mit dem Schiff die Dardanellen Meerenge und kommen nach Europa. Nach der Fahrt am Marmara Meer entlang  erreichen Sie die Millionen Metropole Istanbul.  Beim gemeinsamen Abendessen in einem Fischspezialitätenrestaurant genießen Sie die Aussicht auf das Marmara Meer und die Meerenge Bosporus.

10.Tag: ISTANBUL RÜCKFLUG
Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland
Inklusive Leistungen:
  •      Charterflug nach Istanbul und zurück 
  •      Alle Fluggebühren (FSG-TAX o. ä) 
  •      20 kg Freigepäck für den Flug
  •      Begrüßung durch die Reiseleitung am Flughafen 
  •      Alle Fahrten mit klimatisierten modernen Bussen 
  •      Begrüßungscocktail 
  •      Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
  •      An- und Abreise Flughafen-Transfer 
  •      Unterbringung in komfortablen Doppelzimmern mit Bad oder Dusche + WC
  •      Insgesamt 9 Nächte 4 * Hotel Unterkunft in den genannten oder vergleichbaren Hotels
  •      9 Übernachtungen mit Frühstück Basis in Istanbul
  •      Sämtliche Eintrittsgebühren
Im Preis nicht enthaltene Leistungen
  •      Internationale Flugkosten, sofern angegeben
  •      Mittagessen während der Touren
  •      Optionale Touren und Programme
  •      Pass- und Visadienstleistungen & Gebühren
  •      Getränke zu den Mahlzeiten
  •      Trinkgelder für Busfahrer, Reiseleiter und Begleitpersonen
  •      Persönliche Ausgaben wie Wäscherei, Telefon, Taxi, Übergepäck usw.

TÜRKEI

Die Türkei, ein Land wie ein facettenreiches Kulturmosaik, mit bedeutenden Kulturepochen der Antike, faszinierenden Landschaften und wichtigen Stätten der Menschheitsgeschichte. 
So wie die Natur sich in allen Formen verewigt hat so haben auch die Menschen sich mit all ihren Werken die sie hinterließen verewigt.  Sie begegnen auf diesem Wege den Spuren der Vergangenheit. Sie machen einen Streifzug durch die Welt-, Religions-, Kultur- und Kunstgeschichte. 
Die Geschichte der Menschheit reicht in Anatolien vom 13 Jh.v.Chr. bis in die Gegenwart. 
In Göbeklitepe der ältesten Tempelanlage der Welt mit seinen tonnenschweren T-förmigen Pfeilern finden Sie den Anfang der Religionsgeschichte der Menschheit.
Sie finden die Spuren des Christentums. In diesem Land wurden die Anhänger des Evangeliums erstmals Christen genannt. Apostel Paulus, Barnabas, Petrus, Johannes legten den Grundstein der christlichen Religion  in Anatolien. Die  Kirchen Väter Basilius, Nicolaus, Gregor von Nyssa prägten es. Und die prunkvollen Sakralbauten in Byzanz sind zeugen der großen Blütezeit bis ins 15. Jh. des Christentums.
Mit den Seldschuken und Osmanen beginnt der Islam in Anatolien. Mit dem Derwischen Orden des Mevlana  lehrten sie die Nächstenliebe, Toleranz und die Gastfreundlichkeit die noch heute die türkische Bevölkerung prägt. Die große Blüte erlebten sie ab dem 13 Jh. Diese stellen sie mit ihren Prunkvollen Sakral und Profanbauten wie die Blaue oder Süleyman Moschee, dem Topkapi oder dem Dolmabahce Palast und   den zahlreichen Bazaren und Karawansereien in Beweis.
Die Türkei ist ein Land wo unzählige Zivilisationen blühten und vergingen, Ein Land voller Geschichte und Geschichten, ein Schmelztiegel der Kulturen und Völker.
Treffen Sie Bekannte Könige, Sultane, Feldherren, Philosophen, Aposteln, Helden wie Achilles, Thales, Alexander der Große, Hannibal, Friedrich Barbarossa und viele andere. Die reiche Kultur der Hethiter, Griechen der Römer und der Osmanen begleitet Sie auf dem Wege durch dieses Land. 
Und zu guter Letzt hat auch die heutige Türkei dem Besucher eine Menge zu bieten: großartige Landschaften, Ruinen von vielen Hochkulturen, herrliche Küsten, bunte Märkte, und vor allem traditionelle türkische Gastfreundlichkeit.
Machen Sie sich bereit für eine wundervolle Zeit mit Kultur und Geschichte, zwischen Orient und Okzident, zwischen westlich geprägte Moderne und Anatolische Tradition. 
Genießen Sie die herrlichen Landschaften, Bewundern Sie die Prunkvollen Baudenkmäler und lauschen Sie den Interessanten Erzählungen Ihres erfahrenen Reiseleiters.


Die Türkei ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien. Das Land ist seit seiner Gründung im Jahr 1923 als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches laizistisch und kemalistisch ausgerichtet. Der Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk leitete eine Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten ein. Der türkische Staat wird planmäßig bis zu den Wahlen im November des Jahres 2019 als parlamentarische Republik organisiert sein. Danach wird das Regierungssystem zu einem Präsidialsystem geändert.
 
Geographisch wird das Land meist in sieben Regionen aufgeteilt. Die Türkei hat gut 79,8 Millionen Einwohner (2016) auf einer Fläche von 783.562 km². Im Ballungsraum von Istanbul lebt knapp ein Fünftel der türkischen Bevölkerung, daneben gibt es weitere Millionenstädte wie die Hauptstadt Ankara, Izmir, Bursa, Adana, Gaziantep, Konya, Antalya und Diyarbakır. Der Grad der Urbanisierung lag 2016 bei 73,9 % Prozent. In der Türkei gibt es 16 UNESCO-Welterbestätten und zahlreiche Naturschutzgebiete.
 
Die Türkei ist ein Schwellenland mit mittlerem Einkommen und gilt als potenziell aufstrebende Wirtschaftsmacht. Das Land erbrachte 2016 kaufkraftbereinigt die dreizehntgrößte Wirtschaftleistung der Welt. Die Türkei ist unter anderem Mitglied der OECD, der NATO, der Vereinten Nationen, der G20 sowie der Organisation für Islamische Zusammenarbeit. Seit 1999 ist die Türkei darüber hinaus offiziell ein EU-Beitrittskandidat.


Amtssprache                          Türkisch
Hauptstadt                             Ankara
Staatsform                              Republikanischer Einheitsstaat
Regierungssystem                 Parlamentarische Demokratie
Staatsoberhaupt                    Staatspräsident
Regierungschef                     Ministerpräsident
Fläche                                    783.562 km² ] km²
Einwohnerzahl                      80.810.525 (2017)
Bevölkerungsdichte              103 Einwohner pro km²
Bevölkerungs­entwicklung   ▲ +1,24 %[3] (2017)
Währung                                Türkische Lira (TRY)
Gründung                              29. Oktober 1923
Nationalfeiertag                    29. Oktober (Feiertag der Republik)
Zeitzone                                UTC+3
Kfz-Kennzeichen                   TR
Telefonvorwahl                     +90



Copyright © 2018 - Deko-Tour

Deko-Tours - Lizenznummer: 3957