SPANIEN & MAROKKO


( 12 Nächte / 13 Tage )

Die historischen Gemeinsamkeiten und die kulturellen Unterschiede vom Orient und Okzident sind faszinierend. Nur die Straße von Gibraltar trennt sie voneinander – nirgendwo sonst sind sich Europa und Afrika so nah. Indem Sie von einem Kontinent auf den anderen reisen, machen Sie zugleich eine Zeitreise der besonderen Art. Erleben Sie die Kontraste zwischen Katalonien, Andalusien und Marokko, tauchen Sie in die Geschichte ein die sich so nah aber doch so fremd ist.

1.Tag: ANREISE – BARCELONA
Flug aus Wien Ankunft in Barcelona, Transfer zum Hotel. Anschliessend Besuch von Magic Fontain und dem Montjuic Hügel. Eine Nächtigung in Barcelona.

2. Tag: BARCELONA – VALENCIA
350 km Stadtrundfahrt durch Barcelona. Heute widmen Sie sich dem berühmten spanischen Architekten Antonie Gaudi und seinen großen Werken. Sie beginnen die Besichtigung mit dem Besuch des Parks Güell. Der Park Güell enthält Gaudis Kreationen, wie z.B. die Brunnen mit dem Drachen, die mit buntem Marmormosaik verziert sind. Hinter dem Haupteingang befindet sich eine große natürliche Terrasse, wo Sie den Blick auf die gesamte Stadt genießen können. Nach der Besichtigung der Sagrada Familia kommen Sie bei der Stadtrundfahrt an weiteren zwei Werken des Gaudis vorbei; Casa Batlló und Casa Milà. Mit Ihrer Freizeit erleben Sie den Gotischen Viertel natürlich auch das Geschehen auf der La Rambla mit der Columbus-Säule. Am frühem Nachmittag Abfahrt nach Valencia. für eine Nächtigung.

3. Tag: VALENCIA – GRANADA
450 km Valencia, die drittgrößte Stadt Spaniens und eine der schönsten im Mittelmeer, öffnet ihre Pforten und lädt Sie ein jede Ecke zu entdecken. Die Besichtigung beginnt am Fluss Turia, die Stadt der Künste und Wissenschaften.  Ein riesiger Komplex das aus außergewöhnlichen Gebäuden besteht ist vom Architekt Santiago Calatrava entworfen sie wird Sie beeindrucken. Anschließend  machen Sie eine Stadtrundfahrt mit dem Bus und zu Fuß durch Valencia. Mit seiner gotischen, barocken und modernen  Architektur fühlen Sie sich hier wie in einem Freilichtmuseum. Die Santa Maria Kathedrale,  wo der Heilige Gral gehalten wurde,  die Seidenbörse, die Stierkampfarena und andere Sehenswürdigkeiten werden stille Zeugen unseres Besuches sein. Anschliesend Weiterfahrt Richtung Granada für eine Nächtigung.

4. Tag: GRANADA – TANGIER
360 km Granada ist die Perle Andalusiens am Fuße der Sierra Nevada. Der Tag beginnt voller geschichtlicher Höhepunkte in einer interessanten Atmosphäre. Erleben Sie die Alhambra, ein wundervolles Werk arabischer Architektur und die besondere Herrlichkeit muslimischer Kunst. Lassen Sie sich in die Zeit des Königreiches zurück versetzen und schlendern Sie durch die wunderschönen Gärten des Generalifen. Am frühem Nachmittag Fahrt nach Gibraltar zur Meeresenge. Hier überqueren Sie die Meeresenge  und verlassen Andalusien und kommen in Tangier in Marokko an. Tangier ist eine altertümliche marokkanische Stadt, mit zahlreichen historischen Denkmälern, malerischen Stränden und einzigartigen Landschaften. Mit dem Stadtrundgang sehen Sie den „Grand Socco“ mit seiner reichen Auswahl an Waren, die Auftritte der Straßenkünstler sowie den Palast „Dar El Makhzen“.  Dieser wurde im 17. Jahrhundert auf Befehl von Mulai Ismail gebaut und diente Lange Zeit als Residenz der Herrscher. Eine Nächtigung.

5. Tag: TANGIER – CHEFCHAOUEN – FES
320 km Heute fahren Sie nach Chefchaouen, eine kleine, abgelegene Provinzhauptstadt im grünen Norden des Landes, mit blauen Gassen, arabischer Tradition und andalusischem Flair. Indem Sie durch die Stadt schlendern, können Sie die Ölmühlen bestaunen oder in einer Werkstatt den Kunsthandwerkern über die Schulter schauen. Neben der Weberei ist Chefchaouen auch bekannt für seine Töpfereien und Korbwaren. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Fes.

6. Tag: FES – MEKNES 
70 km Fès ist die älteste der vier Königsstädte des Landes und galt nach der Begründung der Qarawiyin-Universität als geistiges Zentrum der Region. Bei dem Rundgang durch die Altstadt das 1981  zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde durchschreiten Sie das berühmte Blaue Tor, sehen die Kairaouine-Moschee und den Königspalast, mit seinen vergoldeten Toren. Weiterfahrt nach Meknes. Am Späten Nachmittag Besichtigung der Königsstadt. Das  lebendige Meknes ist ein Kontrast zu den Erlebnissen der Vergangenen Tage, vor allem mit dem Trümmerplatz und  den Gassen der Medina. Weitere Besichtigungspunkte sind das Wasserbecken und die mittelalterlichen Stallungen.  Nächtigung in Meknes.

7. Tag: MEKNES – MARAKESCH
450 km Heute erwartet Sie eine abwechslungsreiche Fahrt durch den Mittleren Atlas. Auf ca. 1700 m in der kleinen Ortschaft Ifrane, die als Schweiz von Marokko bekannt ist machen Sie eine Tee Pause. Anschliesend  fahren Sie durch Zedern Wäldern und fruchtbaren Ebenen und erreichen Beni Mellal, das als Obst und Gemüsedepot des Landes bekannt ist. Während der Mittagspause genießen Sie die traditionelle Küche. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang durch den wunderschönen Stadtgarten Jardin de Ain Asserdoun. Weiterfahrt und Nächtigung in Marrakesch.

8. Tag: MARAKESCH
Der Bahaia-Palast, die Koutoubia Moschee, das Tor Bab Agnaou sind nur zwei der historischen Sehenswürdigkeiten Marrakeschs. Die Stadt hat man aber nicht erlebt, wenn man nicht in das Treiben auf dem Gaukler-Platz zwischen Schlangenbeschwörern, Akrobaten und Märchenerzählern eingetaucht ist. Beim Gang durch die Medina werden wir der Versuchung nicht widerstehen können, eine "Apotheke" (die alten Gewürzhändler) von innen zu betrachten. Wir werden auch Zeit für Einkäufe haben. 

9. Tag: MARAKESCH – CASABLANCA – RABAT
330 km Früh am Morgen verlassen wir Marrakesch und fahren vorerst durch eine steinwüstenartige Landschaft an Feigenkakteen und um am Atlantikufer entlang nach Casablanca. Der Name Casablanca bedeutet für den einen Filmgeschichte, für den anderen der Inbegriff für Art Deco und für gläubige Moslems die Hassan II Moschee. Wir beginnen mit der Besichtigung der gewaltigen Moschee, die Hassan II in Auftrag gab. Hunderte Stuckateure, Holzschnitzer und Bauarbeiter haben in nur sechs Jahren die Pläne des Architekten Michel Pinseau umgesetzt. Anschließend werden wir uns bei einem Stadtrundgang einen Eindruck von der modernen Metropole verschaffen. Das Stadtbild ist insbesondere geprägt von Gebäuden mit Fassaden im Art Deco Stil. Bei einer Stadtrundfahrt ergibt sich wohl auch die Gelegenheit, bei "Rick’s Cafe" ein Foto zu schießen. Anschließend Fahrt Richtung Rabat, die Hauptstadt Marokkos für eine Nächtigung.

10. Tag: RABAT – TANGIER – MALAGA
450 km Nur hier in Rabat haben Sie die Möglichkeit, hinter die Mauern eines Königspalastes zu schauen. Man darf zwar nicht in die Innenräume des Palastes, jedoch haben Sie Gelegenheit in der großzügig angelegten Gartenanlage sich über die Königsfamilie und die Bedeutung des Monarchen für das Land zu unterhalten. An der Mündung des Bouregreg in den Atlantik befindet sich das Mausoleum der Könige Muhammed V und Hassan II unmittelbar neben der Moschee, die Yakoup el Mansour in Auftrag gab. Am frühen Nachmittag geht die Fahrt weiter nach Tangier wo Sie hier mit der Fähre die Meeresenge Gibralter überqueren und von Afrika nach Europa übersetzen werden. Anschließend geht es mit dem Bus weiter bis nach Malaga für eine Nächtigung.

11. Tag: MALAGA – ALICANTE 
480 km Der Heutige Tag beginnt mit der Panorama Stadtrundfahrt durch Málaga die 2. Größte Stadt Andalusiens. Die Stadt die nicht nur der Geburtsort des Malers Pablo Picasso und des Schauspielers Antonio Banderas sondern auch eine bedeutende Hafenstadt mit römischem und maurischem  Erbe. Anschließend Weiterfahrt nach Alicante für eine Nächtigung

12. Tag: ALICANTE – BARCELONA
500 km Nach einem geruhsamen Frühstück fahren Sie nach Tarragona.  In der Zeit des Augustus Caesar, war Tarragona die zweitgrößte Stadt des römischen Reiches. In Tarragona gibt es zahlreiche Gebäude der Ära, die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt sind. Eines davon, ist das Amphitheater, das im 2. Jahrhundert nach Christus erbaut worden ist. Außerdem sehen Sie die kleine romanische Kirche Santa Maria del Milagro, die römische Arena, den Markt (Forum). Danach noch etwas Freizeit, bevor Sie die Fahrt nach Barcelona fortsetzen. 

13. Tag: RÜCKFLUG
Transfer Hotel – Flughafen und Rückflug nach Wien.
INKLUSIVE LEISTUNGEN  :
  • Charterflug von Wien nach Barcelona  und zurück
  • Flughafen – Hotel - Flughafen Transfers
  • Inklusive Flugsteuern und Taxen
  • 20 Kilo Frei Gepäck
  • 7 x Übernachtungen in 4-Sterne Hotels
  • 7 x Frühstück
  • 7 x Abendessen
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung  
  • Alle Eintrittsgelder in den Ruinen, Museum und Moscheen



Copyright © 2018 - Deko-Tour

Deko-Tours - Lizenznummer: 3957