MAROKKO AUF DEN SPUREN DER KÖNIGE


( 7 Nächte / 8 Tage )

1. Tag: Willkommen in Marokko!
Sie fliegen von Wien mit einem Zwischenstopp nach Marrakesch, wo Ihr Reiseleiter die Gruppe erwartet. Schon auf dem kurzen Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel bekommen Sie einen ersten Eindruck von dieser faszinierenden Stadt. Übernachtung in Marrakesch.

2. Tag: Atemberaubende Landschaften
Die atemberaubende Straße, die sich durch die Bergwelt des Hohen Atlas schlängelt, wird ein erster Höhepunkt der Reise sein. Auf dem 2.260 Meter hohen Tichka-Pass genießen wir das Panorama und kommen dann in eine immer karger werdende Landschaft, die uns an die Wüste erinnert. Wie lebt es sich eigentlich in einer Kasbah? Finden wir es heraus. Wir besichtigen die Kasbah Taourirt, eine riesige und zum Teil heute noch bewohnte Berberburg. Am Nachmittag erreichen wir das schönste Wehr Dorf, die UNESCO Welterbe Stätte des Südens, den Ksar von Ait Benhaddou. Ein Hauch von Glamour: Die Wohnburgen dienten schon vielen Hollywoodfilmen als Kulisse. Wie denken die Bewohner darüber? Übernachtung in Ouarzazate.

3. Tag: Steppen und Wüste
Ein spannender und aktiver Tag erwartet uns heute. Es geht nach Erfoud. Durch Oasen und vorbei an interessanten Bewässerungsanlagen kommen wir in unserem Hotel an. Nach dem Bezug der Zimmer können wir fakultativ eine Fahrt mit Geländewagen in die Wüste machen. Inder bezaubernden Dünenlandschaft steigen wir um auf Kamele, um das Gefühl der berühmten Transsahara Karawane und hoffentlich einen Sonnenuntergang zu erleben. Übernachtung in Erfoud.

4. Tag: Durch Berberdörfer, fruchtbare Täler und Gebirge
Heute brechen wir früh auf in Richtung Meknes. Diese ca.500 km lange Strecke vermittelt einen sehr schönen Eindruck über die Vielfallt der Landschaften Marokkos. Zunächst durch dürre Wüstenlandschaften und Oasen weiter vorbei an spektakulären Berg Kulissen, führt die Strecke durch fruchtbare Ebenen bei Middelt. Die Fahrt geht weiter durch den Mittleren Atlas über Azru durch den Wunderschönen Zedern-und Kiefernwald nach Meknes. Am Spaten Nachmittag Besichtigen wir Meknes, eine der Königsstaedten ein Krontast zu den Erlebnissen der Vergangenen Tage ist das lebendige Meknes vor allem mit dem Trümmerplatz, den Gassen der Medina. Weitere Besichtigungspunkte sind das Wasserbecken und die mittelalterlichen Stallungen. Übernachtung in Meknes.

5. Tag: Von der Haupt- und Königsstadt Rabat nach Casablanca
Der Tag beginnt mit einer der traditionellen Volkskunst – der Knüpfkunst: weltberühmt sind die Kelims und Teppiche der Berber. Lassen Sie uns dem lauschen, was die Experten darüber zu erzählen haben. Vielleicht gefällt uns ja das eine oder andere Exemplar. Am Mittag erreichen wir Rabat, die Hauptstadt Marokkos. Nur hier haben wir die Möglichkeit, hinter die Mauern eines Königspalastes zu schauen. Man darf zwar nicht in die Innenräume des Palastes, jedoch haben wir Gelegenheit in der großzügig angelegten Gartenanlage uns über die Königsfamilie und die Bedeutung des Monarchen für das Land zu unterhalten. An der Mündung des Bouregreg in den Atlantik befindet sich das Mausoleum der Könige Muhammed V und Hassan II unmittelbar neben der Moschee, die Yakoup el Mansour in Auftrag gab. Am späten Nachmittag fahren wir entlang dem Atlantikufer nach Casablanca. Übernachtung in Casablanca.

6. Tag: Hasan II Moschee, Art Deco und "Spiels noch einmal Sam"
Der Name Casablanca bedeutet für den einen Filmgeschichte, für den anderen der Inbegriff für Art Deco und für gläubige Moslems die Hassan II Moschee. Wir beginnen mit der Besichtigung der gewaltigen Moschee, die Hassan II in Auftrag gab. Hunderte Stuckateure, Holzschnitzer und Bauarbeiter haben in nur sechs Jahren die Pläne des Architekten Michel Pinseau umgesetzt. Anschließend werden wir uns bei einem Stadtrundgang einen Eindruck von der modernen Metropole verschaffen. Das Stadtbild ist insbesondere geprägt von Gebäuden mit Fassaden im Art Deco Stil. Bei einer Stadtrundfahrt ergibt sich wohl auch die Gelegenheit, bei "Rick’s Cafe" ein Foto zu schießen. Am Nachmittag verlassen wir Casablanca um am Atlantikufer entlang durch eine steinwüstenartige Landschaft vorbei an Feigenkakteen wieder Marrakesch zu erreichen. Übernachtung in Marrakesch.

7. Tag: Faszination Marrakesch
Der Bahaia-Palast, die Koutoubia Moschee, das Tor Bab Agnaou sind nur zwei der historischen Sehenswürdigkeiten Marrakeschs. Die Stadt hat man aber nicht erlebt, wenn man nicht in das Treiben auf dem Gaukler-Platz zwischen Schlangenbeschwörern, Akrobaten und Märchenerzählern eingetaucht ist. Beim Gang durch die Medina werden wir der Versuchung nicht widerstehen können, eine "Apotheke" (die alten Gewürzhändler) von innen zu betrachten. Wir werden auch Zeit für Einkäufe haben. Beim Juwelier, Lampenhändler, Lederhändler oder anderen wird unser Reiseleiter uns gerne mit Rat zur Seite stehen.

8. Tag: Ma’a Salama - Auf Wiedersehen
"Das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können sind unsere Erinnerungen" sagte Jean Paul. Mit einem viel größeren Paradies als bei der Ankunft verlassen wir dieses wunderschöne Land Marokko heute Richtung Heimat.
Inklusive Leistungen:
  •     Charterflug Wien – Marrakesch – Wien in der Economy Class 
  •     Inklusive Flugsteuern und Taxen
  •     20 kg Frei Gepäck pro Person
  •     Übernachtungen in ausgesuchten 4 Sterne Hotels
  •     Basis Doppelzimmer Standard mit Bad oder Dusche/WC
  •     7 reichhaltiges Frühstücksbuffet
  •     Rundreise in modernen Reisebussen mit Klimaanlage
  •     Deutschsprachige Reiseleitung
Nicht Inklusive Leistungen: 
  •     Alle Eintrittsgelder in den Ruinen, Museum und Moscheen
  •     Tagesausflug nach Essauria
  •     Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten, 
  •     Trinkgelder, persönliche Ausgaben, 
  •     Reiseversicherung, 
  •     Alle nicht angeführten Leistungen

MAROKKO
Marokko ist das Land wo das Fremde ganz in der Nähe liegt.  Nur die Meerenge Gibraltar trennt Marokko von Europa. Doch ist das Land, das so nah zu Europa liegt mit seinem Orientalischem Flair und den Historischen Gebäuden fremdartig. 
Der Name Marokko leitet sich von Marrakesch ab. Diese Region wird von den Arabern El Maghreb-el-Aqsa bezeichnet das "der äußerste Westen" bedeutet. 
Das Land das an der äußersten nordwestlichen Ecke Afrikas liegt präsentiert sich Weltoffen und gastfreundlich. 
Entdecken Sie die grandiosen Berglandschaften sowie die malerischen Oasen. Oder erkunden Sie die alten Königsstädte, Fès, Meknès, Rabat und Marrakesch, die Zentren der islamischen Kunst und Kultur sind. 
Erleben Sie die Kontraste bei der Begegnung der traditionell lebenden Berberfamilien wie den modernen Menschen in den großen Städten. Bewundern Sie Schlangenbeschwörer, Jongleure und genießen Sie die orientalischen Köstlichkeiten. 



Copyright © 2018 - Deko-Tour

Deko-Tours - Lizenznummer: 3957